Er ist mal wieder weg!

3.Dezember 2019

Ein neuer Trolley verspricht neue Geschichten. Ich bin wieder mal weg. Gleich vorab: Dieser Trolley ist es nicht. Vermutlich werde ich doch mal allmählich nur aufs Handgepäck zurückgreifen. Doofes störrisches Teil!

Mich hat es nun u. a. nach Neuseeland verschlagen. Ein gepflegter Ritt über London nach Hongkong, Auckland und Christchurch. Gefühlte 35h unterwegs. Davon 25 im Flieger. Leute, mit 41 hatte ich das leichter verkraftet. Hongkong war leicht aufregend- mein Visum für Neuseeland war leicht falsch. Es wurde ein Buchstabe ausm Passport vergessen. Egal. Alle nett und freundlich. Der Panda darf nach NZ übersetzen. Beim nächsten Mal wären sie allerdings nicht so kulant. Ergo: Immer doppelt auf den Pass kieken.

In Auckland gibt’s Duschen. Super. Hatte ja viel Zeit. Anstelle der öffentlichen Duschen für den gemeinen Reisepöbel, gibt es sogar welche für die örtliche Grenzpolizei. Mir war das nicht bewusst. Blind und unbedarft war ich also duschen. Ich war nicht überrascht. Die eine Beamtin auch nicht. Allerdings der Kollege – nach dem ich erfrischt mit Trolley im Schlepptau, ihm seinen Kaffee samt Tür fast an den Kopf gehauen hatte. Ja, er war irritiert, fand es aber zu lustig und verabschiedete sich mit den Worten: „have a nice day!“

Die Flüge waren ok. Lang halt. Premium Economy hat was- aber ganz ehrlich: Glücklich macht mich die auch nicht.

Christchurch. Angekommen. Warten. Auf meinen Shuttleservice. Ich gönne mir einen Camper und cruise über die Inseln. Ich übernehme den Camper. Lasse Christchurch hinter mir. Ich will entschleunigen. Natur. Ruhe. Außerdem steckt der Flug in meinen müden Knochen. Fix wurde ein Supermarkt angesteuert. Ab nach Akaroa. Vulkanseen. Berge. Schaafe. Schon idyllisch. Der Camper wird eingerichtet. Bett aufgebaut. Alles verstaut und für mich hergerichtet.

Meine Lust, die Bordtoilette schnellstmöglich zu benutzen, hält sich in Grenzen. Das ist echt ein Aufwand und hätte was von Tetris. Ergo, ein Pennplatz mit Klo wird gesucht. Eine weitere Stunde fahren, die mich doch etwas herausfordern sollte. Stichwort: Müdigkeit! Es ist gut gegangen!

Ein Schlummertrunk und die erste Nacht im Camper durfte genossen werden.

Ich hab geschlafen wie Baby! Bequem und gut! Ich bezweifle, dass ich das Bett jemals wieder abbauen werde😂

Nun schlürfe ich diese Plörre. Keine Ahnung wie Schildkröten schmecken- aber der Kaffee ist zum Schreien!

6 Uhr. Ich fahre mal weiter! Mit Rückenwind und Sonne im Gesicht.

8 Gedanken zu „Er ist mal wieder weg!

  1. Schicker Trolley 😉 …und schöner Camper, bekomme ich ja richtig Lust, mal wieder sowas zu machen.
    Schön, dass Du gut angekommen bist (und auch gleich die richtigen Duschen am Airport gewählt hast 😂). Lass es Dir gut gehen. Ich freue mich auf weitere Berichte und schöne Fotos

  2. Schön das du dich entschieden hast doch wieder uns zurückgebliebene aus der Ferne zu unterhalten. Freu mich auf viele Eindrücke mein Freund. Have Fun

Schreibe einen Kommentar